Achtsamkeit und Yoga

 FotoliaYogaBaum

„Ich atme ein und komme zur Ruhe. 
Ich atme aus und lächle. Heimgekehrt in das Jetzt wird dieser Moment zum Wunder.“
Thich Nhat Hanh

Was ist Achtsamkeit?

Die Achtsamkeitspraxis stammt aus der zweieinhalbtausendjährigen buddhistischen Tradition.
Achtsamkeit bedeutet, mit allen Sinnen im Augenblick präsent zu sein, offen zu sein für das, was gerade jetzt in diesem Moment geschieht und was es in uns auslöst. Das achtsame bewusste Wahrnehmen hält uns dazu an, das gegenwärtige Geschehen in einer annehmenden Haltung zu beobachten, ohne es sofort zu bewerten und ohne sofort darauf zu reagieren. Aus dieser Beobachterposition heraus gelingt es uns, zu vielen Dingen mehr Abstand zu gewinnen und sie in einem größeren Zusammenhang zu sehen.
Die Haltung der Achtsamkeit verhilft uns dazu, uns nicht sofort von Gedankenströmen und Ereignissen mitreißen zu lassen, sondern zu mehr Ruhe und Gelassenheit zu kommen und unser inneres Gleichgewicht zu finden.

Was ist Yoga?

Das Wort Yoga kommt aus der indischen Sanskritsprache und bedeutet Vereinigung, Verbindung, im weiteren Sinn im Einklang sein mit sich selbst. Es handelt sich um ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien über Jahrtausende entwickelt und bewährt hat. Es entstanden viele Traditionen, die Yoga in unterschiedlichen Ausprägungen lehren.
Der in diesem Kurs praktizierte sanfte Hatha-Yoga umfasst Körper- Atem-, Entspannungs- und Meditationsübungen, die sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken und bei regelmäßiger Übung ihre heilsame Wirkung entfalten.

Der Nutzen des Yoga ist sehr vielfältig und wirkt auf allen Ebenen:
Auf der körperlichen Ebene führt Yoga zur

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und der Atmung
  • Aufrichtung, Kräftigung und Flexibilisierung der Wirbelsäule 

  • Dehnung und Kräftigung der Muskulatur
  • Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Stärkung des Nerven-und Drüsensystems
  • Herz-Kreislaufstabilisierung
  • Auflösung von Verspannungen und Blockaden
  • Stärkung der Abwehrkräfte.

Yoga Held

Auf der geistigen Ebene bewirkt Yoga

  • eine Steigerung der Aufmerksamkeit, der Konzentrationsfähigkeit und des Gedächtnisleistung.

Auf der psychischen Ebene führt Yoga zu

  • Abbau von Ängsten und depressiven Stimmungen
  • innerer Ruhe und Gelassenheit
  • Stärkung unseres Selbstbewusstseins.

In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie bei allen Belastungen Ihres privaten und beruflichen Alltags durch Achtsamkeit und Yoga bewusster und gesünder mit sich selbst umgehen und Ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden.
Der sanfte Yoga mit Asanas (Körperhaltungen), fließenden Yogasequenzen, Pranayama (Atemübungen), Entspannungs- und Meditationsübungen lässt sich gut in den Alltag integrieren, fördert anhaltend die Regenerationsfähigkeit und stärkt das Vertrauen in sich selbst und die Umwelt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Achtsamkeit im täglichen Umgang mit sich selbst sowie der regelmäßigen Yogapraxis und damit auf der Verbesserung der eigenen Stressbewältigungskompetenz. 
Ein für Sie zusammengestelltes Kurzprogramm für zuhause erleichtert Ihnen eine tägliche Übungspraxis.

Nächste öffentliche Kurse:Yoga Sitzhaltung
Kurs ab 21.10.2019, 18.30 - 20.00 Uhr, 8 Termine à 90 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 10

Bitte zum Kurs mitbringen:

  • Matte, Kissen, Decke
  • bequeme Kleidung, rutschfeste Socken

Veranstaltungsort: Die Kurse finden im DRK-Gruppenraum, Haydnstraße 15, in Bad Kreuznach statt.

Anmeldung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder
DRK Bad Kreuznach, Tel. 0671 84444 210


Aktuelle Seite: Startseite Yoga Stress bewältigen mit Achtsamkeit und Yoga
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen